LEHRGANG: FASZINATION ADORNO

Mit Theodor W. Adorno begegnet uns ein großer Anti-Systematiker. Sein antisystematischer Ansatz und seine Erkenntnislogik, die er, in Anlehnung an seinen Freund Walter Benjamin, als ›Denken in Konstellationen‹ bezeichnet, gelten ihm zeitlebens als zentrale Methoden des Philosophierens. Neben einer Vielzahl von musik- und literatur- bzw. sozialphilosophischen und kulturkritischen Schriften sind die ›Negative Dialektik‹ und die ›Ästhetische Theorie‹ besonders hervorzuheben. Im Lehrgang ›Faszination Adorno‹ widmen wir uns darüber hinaus der wirkmächtigsten Schrift Adornos, der ›Dialektik der Aufklärung‹, die er in Zusammenarbeit mit Max Horkheimer verfasst. Es ist das zentrale Werk der sogenannten Kritischen Theorie (oder auch Frankfurter Schule). Angesichts des verheerenden Wahnsinns des Zweiten Weltkriegs sollen die Gefährlichkeit einer sich selbst überschätzenden Vernunft und die blinden Flecken traditioneller Theoriebildung aufgezeigt werden, die eine ganze Gesellschaft ins Elend stürzen.

Lehrgangsprogramm
» mehr
Organisatorische Details
» mehr

Anmeldung

Termine
29.09. - 01.10.2022, Academia Philosophia, 18. Bezirk, Wien, Beitrag*: € 750.00
Freie Plätze zur Zeit: 10 von 10
Ihre Kontaktdaten


*
*
*
*
*
*

*Der Betrag umfasst den 3-tägigen Studiengang inkl. sämtlicher Unterlagen und enthält 20% USt.