Seminar: Die Notwendigkeit des Entscheidens

Ausgangssituation
Das menschliche Leben ist eine Abfolge von Entscheidungen. Entscheidungen sind unausweichlich. Wir können zwischen verschiedenen Handlungsoptionen wählen, aber wir können nicht wählen, ob wir überhaupt wählen wollen. Auch wenn wir glauben, uns in einer bestimmten Angelegenheit nicht zu entscheiden, so haben wir doch eine Entscheidung gefällt: die Entscheidung, in dieser Sache nichts zu unternehmen und den Dingen ihren Lauf zu lassen. Doch worauf beruhen unsere Entscheidungen? Sind sie dem Verstand geschuldet oder dem Gefühl? Und welches der beiden Vehikel verspricht die besseren Lösungen?

Lernerfahrung
Es ist unzweifelhaft so, dass Verstand und Gefühl sowohl in Alltags- als auch Managemententscheidungen eng aufeinander bezogen sind. Will man aber wissen, was genau sich dahinter verbirgt, was unser Entscheiden und Handeln fundiert, so muss man Verstand und Gefühl sauber voneinander trennen. Der Verstand fühlt nämlich nicht und das Gefühl denkt nicht. So werden die fundamentalen Prinzipien unseres Entscheidens und Handelns aufgedeckt.

Zielpuplikum
Führungskräfte und Management

Vortragende
Dr. Heinz Palasser, Dr. Bernd Waß (in einer Doppelkonferenz)

Dauer des Seminars
1 Tag (10:00-13:00 / 14:00-17:00)

Investition
EUR 4.000,— (exkl. 20% USt.)

Buchung
Kontaktieren Sie bitte Herrn Palasser, um unverbindlich und kostenlos die Details zu besprechen. Wir freuen uns auf Sie!
h.palasser@academia-philosophia.com